anfrage

Pflichtfeld
Bitte addieren Sie 1 und 6.

Newsletter

Aus- und Fortbildung

Fortbildung Kundalini Yoga und Trauma - Sonntag 6. Oktober 2019

Fortbildung für Kundalini YogaLehrerInnen

Stress oder belastende Lebenssituationen können ein bestehendes Trauma aktivieren, das sich ohne diese zusätzliche
Einwirkung nicht gezeigt hätte oder ein posttraumatisches Belastungssyndrom wird spürbar. Gerade in diesen Momenten suchen TeilnehmerInnen den Weg in die Yogakurse, weil sie hoffen, dadurch wieder ihre Balance zu finden.
Auch immer mehr Menschen, die im Alltag mit den Folgen einer traumatischen Erfahrung konfrontiert werden suchen Heilung auf dem spirituellen Weg.

Kundalini Yoga kann mit seiner kraftvollen Wirkung nun aber genau das Gegenteil bewirken und die Dysregulation im Nervensystem verstärken und somit auch die damit einhergehenden Symptome. Auf physischer Ebene sind es z.B. Unruhe
und Schlaflosigkeit, auf psychischer Ebene z.B. verzerrtes Denken, verstärkte Angstzustände bis hin zu Panik, mangelnde Impulskontrolle oder Depression. Manchmal löst eine Kundalini Yoga Klasse eine Dissoziation aus, die vordergründig wohltuend
erscheint, aber die Integration im Alltag erschwert.

Diese Fortbildung gibt einen Einblick, was bei einem Trauma auf der Ebene des Nervensystems geschieht, warum im Körper präsent sein eine Gefahr darstellen kann und wie Kundalini Yoga auch Symptome verstärken kann.
Es werden Unterrichtswege aufgezeigt, wie die Schlüsselelemente des Kundalini Yoga angewendet werden können, damit sie stärkend und regulierend wirken.

Sonntag 6. Oktober 2019 in Winterthur
9.30 - 16.30 h mit Mittagspause
Kosten: 150.-

Anmeldung und weitere Information
Ardas Bettina Enser
ardas.kaur@yahoo.de
079 343 11 71

Lehrerausbildung

Die Lehrerausbildung pausiert im 2020.